Nachtplan: Räuber und Prinzen

Quelle: nachtplan 9/10 2017 (Heft Nr. 87)

Dem Doktor seine Seite
Räuber und Prinzen

VON MARK BENECKE

Nicht nur für den nachtplan habe ich die Ehre, rasend zu reporten, sondern auch für die M’era Luna-Festival-DVD des Sonic Seducer. Dabei habe ich echt was gelernt. Gabi Delgado von DAF berichtete beispielsweise, auch vor die feineren Künste lieb habenden Käsehäppchen-Esser*innen aufzutreten.

350px-Nachtplan-09-10-2017-DDSS-V8.jpg


Ihnen hauen Robert und Gabi dann einfach die Beats um die Ohren, bis diese bluten: “Wir freuen uns über die Absurdität”, sprach er in mein Mikrofon. Blutengel erstaunten erstens damit, dass sie mich als Cameo-Fackelhalter in ihre Bühnen-Show einbauten und zweitens mit Chris Pohls gleich nach dem Auftritt aus tiefer Seele kommendem Stoß-Seufzer: “Ach, das war schön. Wie guter Sex!”


Er meinte damit nicht meine Fackeln, sondern Eure Feierfreude vor der Bühne ;) Bemerkenswert: Chris mag die Sonne! Das eint ihn mit dem schönen Sven Friedrich von (unter anderem) Solar Fake. Sven ist darum sogar dauerhaft auf eine bekannte Sonnen-Insel umgezogen.


Alex von Megaherz wunderte sich derweil über die in der Wikipedia veröffentlichten, theoretischen Reimschemata seiner Texte und Markus Heitz hatte bei der “Academy” (Lesungen, Catwalk, Vorträge) das selbe Problem wie ich: Wir hörten uns mangels Monitor-Boxen auf der Bühne nur “murmel-murmel-S” oder “murmel-murmel-T” sagen. Das Publikum verstand uns aber: Wunder und Fluch der Line Arrays genannten Lautsprecher-Türme.


Mit Schlammschuhen, vom Rumreportern platt, aber hocherfreut & janz der Eure

Marky Mark